© uhotti - Fotolia.com

Aktuelle Länderinfos Dänemark

 

Dänemark ─ Aufträge richtig kalkulieren

Auslandsaufträge bedeuten Mehrkosten, die Sie bereits bei der Auftragsanbahnung berücksichtigen sollten. Deswegen haben wir eine Kalkulationshilfe entwickelt, mit der wir gemeinsam Ihre Mehrkosten berechnen können. 

Vertragsstandards in deutscher Übersetzung

In Dänemark  ist die Vereinbarung der Vertragsstandards "Almene Betingelser" üblich. Deutsche Übersetzungen der folgenden Standards erhalten Sie bei uns:

  • AB92 | Allgemeine Bedingungen
  • ABT93 | Allgemeine Bedingungen für Generalunternehmer
  • AB forbruger | Allgemeine Bedingungen für Verträge mit Verbrauchern

Interesse? Dann rufen Sie uns gerne an.

Anna Griet Wessels

Telefon 0461 866-197
Telefax 0461 866-397
a.wessels@hwk-flensburg.de

Bauen? Aber richtig! Neues Baugesetz ab 2018

Zum 1. Januar 2018 tritt in Dänemark das neue Baugesetz BR18 in Kraft. Bis einschließlich Juni 2018 dürften Bauten auch noch nach dem alten Gesetzt, BR15, errichtet werden. Danach ist das BR18 zwingend.

Das Baugesetz regelt unter anderem die technischen Anforderungen an Konstruktionen und energetische Maßnahmen.

Dänische Tarifverträge: Erleichterungen für tarifgebundene Unternehmen

Deutsche Betriebe, die einen dänischen Tarifvertrag abgeschlossen haben, dürfen sich seit März 2017 über erhebliche Erleichterungen freuen. Die bisher an die Gewerkschaft zu zahlenden Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge und das Urlaubskassenverfahren dürfen den Mitarbeitern nun als Zuschlag zum Stundenlohn ausgezahlt werden.

Auch werden entsprechende Beiträge aus Deutschland angerechnet. Die Zusatzzahlungen müssen deutlich aus der Lohnabrechnung hervor gehen.

Achten Sie bei Arbeiten in Dänemark immer auf die korrekte Berechnung der Löhne und Zusatzzahlungen.